Suche

Impressionen



100 Jahre AWO

Am 16. Oktober 2019 feierte die AWO in Ostfriesland das 100 jährige Jubiläum unter dem Motto „100 Jahre Menschlichkeit in Ostfriesland“. Die Veranstaltung fand in Großefehn-Ulbargen statt. Mitarbeitende aus unserer Einrichtung und Kolleg*innen aus dem AWZ in Emden haben die Angebote der stationären Altenpflege mit einem gemeinsamen Stand präsentiert. 

Unser Oktoberfest

Seit einigen Jahren wird auch in unserer Einrichtung das Oktoberfest gefeiert. Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen verbrachten am 30. Oktober 2019 gemeinsam mit Gästen einen fröhlichen und ausgelassenen Nachmittag. Das Speisenangebot war ganz auf das Thema der Veranstaltung abgestimmt. Unsere Betreuungskräfte waren nicht nur für die stimmige Dekoration des Raumes verantwortlich. Den gesamten Nachmittag über wurde mit den Bewohner*innen gesungen, geschunkelt und getanzt. Die Mitarbeiter*innen waren mit viel Spaß und Freude bei der „Arbeit“. Ganz selbstverständlich war es auch, dass Dirndl und Lederhose getragen wurden.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Alle, die mit dafür gesorgt haben, dass dieser Tag ein ganz besonderes Erlebnis war. Die Freude bei den Bewohner*innen hat Tage nach unserem Oktoberfest noch angehalten und für Gesprächsstoff gesorgt.

„Die drei lustigen fünf“ haben den musikalischen Rahmen gestaltet und einige Tanzpaare auf das Parkett gelockt. Diejenigen, die nicht mehr tanzen konnten, haben sich auf ihren Stühlen zur Musik bewegt.

Apfel- und Erntefest

Am 26. September wurde im Hermann-Bontjer-Haus das traditionelle Apfel- und Erntefest gefeiert. Die Bewohner*innen haben sich bereits Tage zuvor auf diese willkommene Abwechslung gefreut.

Neben den passenden kulinarischen Gaumenfreuden war auch für die Unterhaltung gesorgt. Zwei unserer Betreuungskräfte haben ein abwechslungsreiches Programm organisiert und den Nachmittag zur Freude aller Anwesenden fröhlich und sehr unterhaltsam gestaltet. Alle Anwesenden wurden in das Programm mit einbezogen und konnten aktiv teilnehmen.An dieser Stelle nochmals ein großes Lob und ein herzliches Dankeschön an die beiden Mitarbeiter*innen, die mit viel Engagement und Freude diesen Nachmittag für alle zu einem besonderen Erlebnis gemacht haben.

Der AWO-Chor aus Tannenhausen sorgte für die musikalische Unterhaltung und lockte so manches Tanzpaar auf das Parkett.

Dieser Nachmittag war eine rundum gelungene Veranstaltung, die noch Tage danach bei den Bewohnern*innen Gesprächsstoff war.

Unsere beiden Betreuungskräfte Christa Schneider (links) und Susanne Groeneveld-Buss (rechts)
AWO-Chor Tannenhausen

Neuer Heimbeirat stellt sich vor

Am 08. August 2019 wurde im Hermann-Bontjer-Haus ein neuer Heimbeirat gewählt. Der Heimbeirat setzt sich aus Bewohner*innen und ehrenamtlich Tätigen zusammen. Bei der konstituierenden Sitzung am 27. August 2019 wurde Frau Rosemarie Legendre zur 1. Vorsitzenden gewählt. Ihre Stellvertreterin ist Frau Bernhardine Harms.

Der Heimbeirat trifft sich monatlich und setzt sich engagiert für die Interessen und Belange der Bewohner*innen ein. Die Leiterin der Einrichtung, Frau Carola Fischer, und ihre Mitarbeitenden freuen sich sehr über das Engagement und das angenehme Miteinander.

Stehend von links: Birgit Euhausen (Qualitätsbeauftragte der Einrichtung), Bernhardine Harms, Rosemarie Legendre, Hanne Frühling (Ehrenamtliche Mitglieder des Heimbeirates), Carola Fischer (Einrichtungsleiterin)

Sitzend von links: Ettine Goldenstein, Janette de Boer, Frieda Hedemann (Bewohner*innen)

6. Tag des Ehrenamts

Seit mehr als zwei Jahrzehnten dürfen wir auf die Unterstützung durch ehrenamtlich tätige Menschen in unserem Hermann-Bontjer-Haus vertrauen. Männer und Frauen, unterschiedlichen Alters, die sich auf vielfältige Weise für alte, kranke und hilfebedürftige Mitmenschen einsetzen. Ohne materiellen Anreiz investieren sie Zeit, bringen ihre Persönlichkeit ein und bereichern den Alltag unserer Bewohner*innen und auch ihren eigenen Alltag.

Für die Menschen, die in unserem Hermann-Bontjer-Haus leben, investieren derzeit 40 ehrenamtlich Tätige freie Zeit. Von dem*r Schüler*in, bis hin zu den Senior*innen sind alle Altersgruppen, generationsübergreifend vertreten.

Unser Tag des Ehrenamtes ist eine Geste unseres Dankes und unserer Wertschätzung und ein Zeichen dafür, dass wir die Unterstützung nicht als selbstverständlich hinnehmen, sondern als Geschenk für die Bewohner*innen unseres Hauses sehen. Ohne unsere ehrenamtlichen Helfer*innen wäre einiges nicht und vieles nicht in dem bisherigen Umfang möglich.

Für die Zukunft wünschen wir uns, dass sich der Kreis unserer Ehrenamtlichen weiter vergrößert. Wir freuen uns auf viele Interessierte, mit denen wir ins Gespräch kommen.

Wichtig für alle ist: Es sind Begegungen mit Menschen die das Leben so lebenswert machen.

Hier finden Sie eine ausführliche Meldung.

Sommerfest und Tag der offenen Tür

Traditionell feiern wir jeweils am ersten Sonntag im August unser Sommerfest mit dem Tag der offenen Tür. Seit vielen Jahren ist das Sommerfest nicht nur ein Fest für unser Haus, sondern hat sich zum Stadtteilfest entwickelt und stellt einen kulturellen Höhepunkt in unserem Alltag dar. Gerade diese Entwicklung ist uns in besonderem Maße wichtig. Unsere Bewohner*innen können Feste außerhalb des Hauses nicht mehr oder nur eingeschränkt besuchen. Daher holen wir das Fest zu unserem Haus und schaffen damit zusätzlich Lebensqualität.

In diesem Jahr stand unser größtes Jahresfest unter dem Motto „100 Jahre AWO“. Dieses Motto wurde auch von den Mitarbeitenden aufgegriffen, die sich für die Organisation der eigentlichen Hauptattraktion unseres Festes verantwortlich zeigten: die ebenfalls traditionelle „AWO Playback-Show“.

Unsere Mitarbeitenden planen und organisieren diese große Show-Einlage in ihrer Freizeit in Eigenverantwortung und überraschen mit dem Ergebnis jedes Jahr aufs Neue mit Kreativität, ganz viel Spaß und Engagement. Das zeigt sich besonders an dem Auftritt von „Henry Valentino“ mit seinem Lied „Im Wagen vor mir fährt ein schönes Mädchen“.

Unsere AWO Playback-Show ist jedes Jahr aufs Neue das besondere Highlight unseres Sommerfestes. Viele unserer Gäste kommen ausschließlich zu uns, um zu erleben, was sich unsere Mitarbeitenden dieses Mal ausgedacht haben. Die Stimmung ist immer unbeschreiblich. Ebenso wie die Freude in den Gesichtern von Bewohnern*innen und unseren Gästen.

Der persönliche Dank von Frau Fischer, Einrichtungsleiterin, gilt ihren Mitarbeitenden und allen Ehrenamtlichen. Ohne deren Engagement könnte eine Veranstaltung in dieser Größenordnung nicht durchgeführt werden. Sie ist sehr dankbar und stolz auf ihr tolles Team.

Bildergalerie

Hermann-Bontjer-Haus

Popenser Straße 136
26605 Aurich-Popens
Tel. 0 49 41/9 53 50
Fax 0 49 41/95 35 16
E-Mail
Routenplanung
Busfahrplaner